Falkenflug – 2014

Bei strahlendem Frühlingswetter hören wir gebannt den lebendigen Ausführungen von Kari Meier zu. Anhand von Vogel-Präparaten bringt uns der Falkner die heimischen Greifvögel näher und beantwortet kompetent jede Frage. Wir werden künftig einen Mäusebussard von einem Rotmilan schon im Flug unterscheiden können. Dann hat der „Hauptvogel“, der Falke Arco seinen Auftritt. Geschützt mit einem Sichtschutz sitzt er auf Karis Hand und spannt voller Erwartung seine Flügel. Er scheint sich in Oberrohrdorf wohl zu fühlen. Auch zur Falknerei weiss Kari Meier viel Interessantes und auch Verblüffendes zu erzählen. So kennt man die Beizjagd mit Falken schon seit 3’500 Jahren. Auch die Adligen im Mittelalter haben Falken zur Jagd gehalten und die schönsten und besten als Geschenk von Königshaus zu Königshaus weitergegeben. Dann darf Arco von der Hand einiger mutiger Kinder im Flug Fleischstückchen fressen. So aus der Nähe haben wir noch nie einen Falken sehen können!

So viele Eindrücke geben Hunger. Am Feuer bekommen alle Schlangenbrot und Tee und bräteln die mitgebrachten Würste. Sieben glückliche Kinder gewinnen am Wettbewerb Federn von Arco. Ein schönes Andenken an diesen gelungenen Anlass, der für Gross und Klein faszinierend war.

Familientreff Rohrdorf

Katja Seiler

10.3.2014